Das Wichtigste kurz und knapp:

  • Meditationspraxis seit fast 30 Jahren
  • Erfahrung als Kursleiter: MBSR seit ca.15 Jahren  / MBCT seit ca. 9 Jahren / MSC seit 2 Jahren
  • Seit 5 Jahren im Lehrerteam des Resource-Projektes (Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leitung Prof. Tania Singer)
  • Seit 4 Jahren Dozent in der "Grundausbildung Achtsamkeit leben - Achtsamkeit lehren"

 

Wer es genauer wissen will:

 

Ich wurde geboren, getauft, geimpft und beschult in einem kleinen Dorf in Hessen. Dann wurde es mir zu eng und ich zog in die weite Welt. Mittlerweile lebe ich mit meiner Familie in der Nähe von Potsdam, ich bin mit Amrei Schwalm verheiratet, wir haben zwei Kinder im Schulalter.  

 

Seit 1988 übe ich Meditation (Vipassana) und verbrachte insgesamt ca. 3 Jahre in intensivem Retreat in verschiedenen buddhistischen Klöstern und Meditationszentren bei vielen namhaften Lehrerinnen und Lehrern, u.a. ca. 2 Jahre bei Sayadaw U Pandita in Burma und ½ Jahr bei Joseph Goldstein, Sharon Salzberg u.a. im IMS (Insight Meditation Society) in den USA.

 

2001-2002 war ich in der ersten deutschen MBSR-Ausbildung und etablierte zusammen mit zwei Kolleginnen 2003 MBSR in Berlin. Mit MBCT begann ich 2008 nach einer Weiterbildung bei Prof. Mark Williams u.a. Seit 2004 bin ich (Gründungs-)Mitglied des MBSR/MBCT-Verbandes Deutschland. 2015 absolvierte ich die Ausbildung als MSC-Kursleiter bei Christopher Germer, Christine Brähler u.a.

 

Seit 2012 arbeitete ich im Lehrerteam des Resource-Projektes mit, einer groß angelegten Studie zu bestimmten mentalen Trainings und deren Auswirkungen u.a. auf das Gehirn, das Erleben und das Verhalten.

 

Seit 2013 bin ich auch im Dozententeam der Berliner Grundausbildung "Achtsamkeit leben, Achtsamkeit lehren“ von Arbor-Seminare, in der auch Amrei maßgeblich mitarbeitet. Ich fühle mich dem Arbor-Verlag sehr verbunden, u.a. weil Amrei und ich durch die vielen Bücher, die dort verlegt wurden und die wir gelesen haben,  für uns ganz neue Horizonte zum Thema „Mit Kindern wachsen“ entstanden sind.

 

Darüber hinaus habe ich als gelernter Erzieher viel Erfahrung in der Begleitung von Menschen mit Behinderungen (Erwachsene und Kinder), als ehemaliges Betriebsratsmitglied eines großen Berliner Sozialträgers Erfahrung mit Kollegen und Führungskräften (kompetenten und manchmal weniger kompetenten) und als gelernter Tischler im Umgang mit Holz (Hartholz und Weichholz :-)).

 

Es ist mir ein großes Anliegen, Achtsamkeit und Mitgefühl bodenständig und säkular zu vermitteln und zugleich die buddhistischen Wurzeln, die Tiefe und das Potential dieser Methoden aufzuzeigen, die aus meiner Sicht weit über den Aspekt der Stressbewältigung und Gesundheitsförderung hinausgehen und die Tür öffnen können zu einer tiefen und nachhaltigen Meditationspraxis. Jeder Mensch kann meditieren lernen. Und Spaß machen soll es auf jeden Fall auch noch!!!

 

Referenzen

 

In den 8-Wochen-Kursen / Inhouse-Seminaren / Bildungsurlauben und Workshops durfte ich in den letzten 15 Jahren weit über 2000 Menschen in der einen oder anderen Weise begleiten. Dafür bin ich sehr dankbar!


Hier eine Auswahl:

 

- Ableton AG, Berlin
- AMSOC Ambulante Sozialpädagogik e.V., Berlin

- Aktive Schule Potsdam

- Arbor-Seminare Freiburg

- AWP Psychotherapietage Berlin
- Bildungsstätte Villa Fohrde, Havelsee / Brandenburg
- Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg

- Finanzamt Frankfurt/Oder
- GIZ-Gesellschaft f. Internat. Zusammenarbeit, Buchenau / Hessen

- Haus Lenné, Fachklinik für integrierte Suchttherapie Berlin
- Havelhöhe Krankenhaus, Berlin-Spandau

- Internationaler Kongress Basale Stimulation, Freiburg Breisgau
- Jugendbildungszentrum Blossin / Brandenburg
- Lebenshilfe Berlin
- Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissensch. Leipzig

- Naturparkhaus Stechlin, Menz bei Rheinsberg / Brandenburg
- Oberlinhaus, Potsdam
- SIA Systemisches Institut für Achtsamkeit, Berlin
- SOS-Familienzentrum Berlin
- Wooga GmbH, Berlin
- ZeitRaum Psychosoziale Betreuung gGmbh Berlin